Home

Aus der Not eine Tugend machen –

das ist für uns nicht nur ein Sprichwort sondern Ansporn. Aus Leidenschaft und Begeisterung für die Kunst setzen wir Ideen um, scheinen sie auch noch so abwegig.

Als die Ausstellungsmacherinnen wollen wir Kunst für jeden zugänglich machen. Statt ausufernder theoretischer Konstrukte wollen wir unvoreingenommene Blicke auf Kunst ermöglichen. In kreativer Auseinandersetzung mit Kunst und ihren Inhalten bringen wir gesellschaftsrelevante Themen zur Sprache, setzen uns für künstlerische Aussagen ein, die sich jenseits der heutzutage verbreiteten Beliebigkeit bewegen und realisieren mitreißende Projekte.

Neben von außen an uns herangetragenen Projekten realisieren wir unsere Ausstellungsreihe zu Sprichworten. Als fatalistische, realistische, moralisierende oder Wertevorstellungen widerspiegelnde Alltagsweisheiten sind sie Teil unserer Lebensrealität. Deshalb nutzen wir sie als Mittler zwischen Kunst und Betrachter, als einen von vielen möglichen Zugängen zur Kunst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.